5 Tipps um mit Ihrem Hotel bei Google gefunden zu werden

5 Tipps um mit Ihrem Hotel bei Google gefunden zu werden

Um mehr Direktbuchungen zu generieren und die eigene Abhängigkeit von OTA’s und Meta-Suchmaschinen zu verringern, ist es essentiell, sich mehr Traffic von Google zu sichern. Für viele Unternehmen ist dies jedoch ein schwieriges Unterfangen, ist ihr Hauptgeschäft schließlich der Service am Gast..

Aber auch mit wenig Aufwand können Sie schon damit beginnen, den Traffic von Google kontinuierlich zu steigern. Um Ihnen dabei unter die Arme zu greifen, haben wir Ihnen 5 Tipps zusammengestellt, mit denen Sie die Sichtbarkeit Ihres Hotels auf Google steigern können:

Bieten Sie den Besuchern Ihrer Webseite ein großartiges Surf-Erlebnis

Jeder glaubt eine tolle Website zu haben. Aber ist das wirklich wahr? Die Besucher Ihrer Webseite suchen nicht nur nach den Antworten auf die Fragen, die sie sich vor dem Besuch gestellt hatten. Sie wünschen sich außerdem eine intuitive, einfache Navigation und Benutzerfreundlichkeit. Konzentrieren Sie sich daher darauf, dass ihre Webseite schnell geladen werden kann, auf den verschiedenen Browsern korrekt angezeigt wird, und auch für unerfahrene Besucher leicht zu navigieren ist.

Praktische Tipps:

  1. Erstellen sie eine Liste der wichtigsten Bereiche Ihrer Webseite, wie z.B. den Informationen zu Ihren Zimmern mit Preisen oder dem Buchungsbereich. Dann geben Sie diese Liste Ihrer Familie oder Freunden, die Ihre Webseite zuvor noch nicht besucht haben und bitten sie darum, die Punkte von Ihrer Liste auf Ihrer Webseite zu finden. Wie lange brauchen sie? Können sie alles innerhalb weniger Klicks oder doch erst nach einigen Minuten finden?
  2. Besuchen Sie Ihre Webseite von verschiedenen Computern, Handys und Tablets aus. Sieht alles gleich aus und reagiert ihre Webseite auf allen Geräten korrekt? Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Webseite zumindest auf einem PC und Mac Computer, einem iPhone und Android Handy sowie, wenn möglich, einem älteren Computer mit einem veralteten Browser testen.

Bieten Sie einzigartige Inhalte an, die genau das liefern was die Besucher Ihrer Webseite suchen

Manchmal ist es einfach nicht möglich, die Ranglisten für sehr beliebte Suchbegriffe wie “Hotels in Berlin” oder “Bester Spa in London” zu dominieren. Jedes einzelne Hotel in diesen Städten, die OTAs, Meta-Suchmaschinen und sogar Google selbst wollen für diese Begriffe gelistet werden. Der Wettbewerb ist somit riesig und ohne eine sehr große Marketingabteilung, die Wunder bewirken kann, sind Ihre Chancen mit dieser Konkurrenz mithalten zu können, eher gering. Daher sollten Sie sich mehr auf spezifische Suchbegriffe, wie z.B. “Hotels in Berlin mit tollen Restaurants” konzentrieren. Hier ist die Konkurrenz geringer und Sie können die spezifischen Stärken Ihres Service-Angebotes hervorheben.

Sobald Sie wissen, auf welche spezifischen Suchbegriffe Sie sich konzentrieren möchten, machen Sie sich an den Inhalt. Dieser ist besonders wichtig und muss alle Fragen von potentiellen Gästen sofort beantworten können. Recherchieren Sie außerdem, welche Webseiten für den gewählten Suchbegriff ranken und analysieren Sie, wie Sie Ihre Inhalte noch informativer gestalten können.

Praktische Tipps

  1. Seien Sie realistisch mit welchen Suchbegriffen Sie konkurrieren können. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie mit Expedia, Booking.com oder TripAdvisor mithalten können. Konzentrieren Sie sich also auf Suchbegriffe, die die Stärken Ihres Hotels hervorheben um diese Nische zu dominieren.
  2. Seien Sie wirklich kritisch mit den eigenen Inhalten. Es ist ganz menschlich zu glauben, dass die Inhalte die Sie geschrieben haben, auch die besten verfügbaren sind. Lassen Sie also Ihre Inhalte immer nochmal von jemandem gegenlesen, der Ihnen ehrliches Feedback geben wird.
  3. Geben Sie nicht auf! Nur weil Sie noch nicht für die Suchbegriffe gelistet werden, auf die Sie sich konzentrieren, heißt das nicht, dass das für immer so bleibt. Google lässt sich oftmals Zeit mit der Aktualisierung seiner Quellen und dem Entdecken Ihrer tollen Inhalte. Hier geht es um langfristige Erfolge!

Verbessern Sie die Metriken, mit denen Sie Ihr Benutzerverhalten analysieren

Google hat zwei fantastische kostenlose Tools namens Search Console (früher bekannt als Webmaster Tools) und Google Analytics. Diese versorgen Sie mit Informationen über die Auffindbarkeit Ihrer Website, bezogen auf bestimmte Suchbegriffe. Hier erfahren Sie außerdem, wie Benutzer mit diesen Suchbegriffen interagieren und wie diese sich verhalten wenn sie erstmal auf Ihrer Webseite sind. Versuchen Sie dabei immer, folgende drei Metriken zu verbessern: Die Klickrate, Absprungrate und die “Durchschn. Besuchszeit auf Seite”.

Klickrate – Dies ist die Anzahl der Klicks, geteilt durch die Anzahl der Impressionen. Analysieren Sie diese Kennzahl für jeden Suchbegriff. Sie können diese Metrik verbessern, indem Sie den Titel Ihrer Webseite und ihre Meta-Beschreibung für den Nutzer attraktiver machen.

Absprungrate – Die Absprungrate finden Sie in Google Analytics und stellt den Prozentsatz der Benutzer dar, die nach der Ankunft auf Ihrer Webseite zu Google zurückgekehrt sind ohne eine weitere Seite zu besuchen. Wenn ein Benutzer “abspringt”, bedeutet dies für Google, dass der Benutzer mit Ihrer Webseite nicht zufrieden war. Dies wird Google wiederum davon abhalten, Ihre Website in der Zukunft erneut anzuzeigen. Dass eine 0% Bounce-Rate unmöglich erreicht werden kann, wissen wir natürlich auch. Trotzdem sollten Sie versuchen, diese Rate im Durchschnitt unter 60% zu halten.

Durchschnittliche Besuchszeit auf Seite – Je länger ein Benutzer auf Ihrer Webseite verweilt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er ein positives Browsing-Erlebnis hat. Wenn Sie wirklich interessante und ansprechende Inhalte anbieten, dann sollten auch mehr Nutzer bleiben, häufig wiederkehren und Ihre Inhalte lesen. Wenn dies geschieht, wird auch Google erkennen, dass Ihre Website die Bedürfnisse des Benutzers erfüllt und Ihre Website noch häufiger in den Suchergebnissen anzeigen.

Bewerben Sie Ihre Inhalte und bringen Sie andere Webseitenbetreiber dazu, Ihre Seite zu verlinken

Nun, da Sie wirklich tolle Inhalte produzieren, sollte man diese auch sichtbar machen! Versuchen Sie daher, mit branchenbezogenen Webseiten, lokalen Nachrichten oder mit Bloggern zu arbeiten, damit diese Ihr Hotel, Ihre Dienstleistungen und bevorstehenden Veranstaltungen über ihre Kanäle bewerben. Wenn möglich sollten diese auch auf Ihre Webseite verlinken, damit der Nutzer leicht mehr über Sie herausfinden kann. Und das Beste ist: Google legt großen Wert auf diesen Link, da er ein “Zeichen des Vertrauens” in Ihre Website darstellt. Je mehr Stimmen Sie erhalten, desto eher wird Google Ihre Webseite als vertrauenswürdig einstufen und Nutzer dazu ermutigen, Sie öfter zu besuchen. Mit der Customer Alliance Distributionsfunktion können Sie auch mehr Bewertungen auf Google sammeln, die in Ihrem My Business Ergebnisse bei Google angezeigt werden.

Praktische Tipps

  1. Bezahlen Sie niemals für eine Verlinkung zu Ihrer Webseite! Das wäre ein Verstoß gegen die Richtlinien von Google und könnte dazu führen, dass Ihre Webseite vollständig von Google entfernt wird. Seien Sie auch sehr vorsichtig damit, kostenlose Services oder sogar eine kostenlose Nacht in Ihrem Hotel “zum Tausch” anzubieten.
  2. Machen Sie sich und Ihrem Gegenüber klar, welchen Wert ihre Inhalte für die Nutzer der anderen Webseite haben können. So werden sie am Ende gerne auf Ihre Webseite verlinken.

Nutzen Sie unsere XML Integration, Rich Snippets und Google My Business

Mit der XML-Integration von Customer Alliance kann Ihre Webseite die Bewertungen, die Sie auf Ihrer Website sammeln, darstellen. Das sorgt nicht nur für neue, einzigartige Inhalte auf Ihrer Webseite (die Google liebt!), es ermöglicht Ihrem Webmaster außerdem, Rich Snippets zu generieren, die von Google in den Suchergebnissen angezeigt werden kann und Ihre Klickrate (Sie erinnern sich?) steigern wird.
Schließlich hilft Ihnen Google My Business dabei, dass Google alle notwendigen Informationen über Ihr Hotel hat, um diese im Google Suchergebnis anzuzeigen. Stellen Sie also sicher, dass diese auf dem Laufenden bleiben!

Praktische Tipps:

Die XML-Integration und das Einrichten der Rich-Snippets ist eine Arbeit für Fortgeschrittene und erfordert die Unterstützung Ihres Webmasters oder Entwicklers. Stellen Sie also sicher, dass dieser sich der Vorteile dieser Extra-Arbeit bewusst ist, um Ihnen dann gerne zu helfen!

Find out how Customer Alliance can help you improve your Google rankings with the use of our XML review integration. Talk to us. Anytime.

>> Kontaktieren Sie uns noch heute für ein kostenloses Beratungsgespräch!