Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Hotel Marketing-Plan

Auch in der Hotellerie ist es unabdingbar klare Marketingziele zu verfolgen. Doch einen guten Hotel Marketing-Plan zu erstellen ist gar nicht so leicht. Daher wollen wir Ihnen einige grundlegende Tipps mit auf den Weg geben.

Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Hotel Marketing-Plan

Warum brauche ich einen Hotel Marketing-Plan?

Sowohl kleine, mittlere als auch große Hotels, ob altbewährt oder neu gegründet – sie alle stehen tagtäglich vor der Herausforderung, Zimmer zu vermieten, Kundenwünschen beizukommen und ihre Geschäftsziele zu erfüllen. Damit die Geschäftsziele nicht per Zufallsprinzip oder aus einem Bauchgefühl heraus entstehen, sollte ein Marketing-Plan fester Bestandteil Ihrer unternehmerischen Tätigkeit sein. Jeglicher Gedanke und Schritt einer Marketingstrategie wird hier festgelegt und beschrieben.

Den Artikel hier komplett als PDF herunterladen oder unten weiterlesen:



Dabei sollte ein Hotel Marketing-Plan nicht zu einem hunderte Seiten langen Wälzer werden, sondern sich vielmehr zielführend auf die wichtigsten Punkte konzentrieren. Es bringt niemanden etwas, Stunden über Stunden an Arbeit in einen Plan zu investieren, der dann unbeachtet in der Ecke landet. Um die anvisierten Unternehmensziele zu erreichen, sollte der Hotel Marketing-Plan in der täglichen Arbeit Anwendung finden. Für dessen Ausarbeitung gibt es allerdings einige Dinge zu beachten. Daher sollte hierfür ausreichend Zeit und volle Konzentration bemessen werden. Außerdem sollte er in regelmäßigen Zyklen – etwa jedes Geschäftsjahr – aktualisiert werden und auf die generelle Unternehmensstrategie zugeschnitten sein. Dieser kurze Artikel wird Ihnen die wichtigsten Aspekte zum Erstellen eines Hotel Marketing-Plans näher bringen und soll Ihnen als Werkzeug dienen, um sich in dem harten Konkurrenzkampf der Hotellerie zu behaupten.

Vorrausetzungen für einen Hotel Marketing-Plan

Um konkrete Marketingziele zu determinieren, sollten Sie bereits eine klare Unternehmenstrategie formuliert haben. Dabei ist es wichtig, dass Sie versuchen Ihr Hotel aus der Vogelperspektive zu betrachten und sich selbst folgende Fragen stellen:

  • Wer sind unsere Gäste/Zielgruppen?
  • Warum sollten diese Gäste ausgerechnet zu uns kommen? Welche Vorteile bieten wir unseren Kunden?
  • Wer sind unsere Mitbewerber?
  • Worauf sind wir spezialisiert? Was unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern und was können wir besser als diese?
  • Was sind unsere Produkte und Services – und für welche haben wir bislang gutes oder weniger gutes Feedback erhalten?
  • Wo liegen die Schwächen unseres Hotels?
  • Wie lautet unser Leitmotiv / unsere Vision?

Auf diese Fragen sollten Sie schlüssige Antworten geben können. Basierend auf diesen können Sie anschließend konkrete Ziele Ihrer Marketingstrategie festlegen, die für einen bestimmten Zeitraum klare Vorgaben liefern. Die Ziele müssen immer verifizierbar sein und kontrollierbar formuliert werden. Wenn Sie etwa im kommenden Geschäftsjahr die Anzahl direkter Buchungen über Ihre Webseite um 5% steigern möchten (Lesen Sie hierzu gerne unser Whitepaper) und Ihre Präsenz in sozialen Netzwerken stärken wollen (Wie geht das?), können Sie später feststellen, ob diese Ziele tatsächlich erreicht wurden. Dabei müssen Sie natürlich auch Ihr Budget für Marketingmaßnahmen bestimmen und einplanen. Schließlich sollen sich diese am Ende des Tages für Sie gelohnt haben!

Entwickeln Sie konkrete Marketingstrategien

Nun, da Sie die Stärken und Schwächen Ihres Hotels gründlich analysiert und eine Unternehmenstrategie konzipiert haben, ist der erste Schritt getan. Jetzt können sie mit der eigentlichen Arbeit an Ihrem Hotel Marketing-Plan beginnen. Das bedeutet konkrete Maßnahmen für die vier folgenden Geschäftsfelder festzulegen:

  • Produktpolitik
  • Preispolitik
  • Distributionspolitik
  • Kommunikationspolitik

Empfehlenswert ist es hierbei, ein Brainstorming mit einer Auswahl geeigneter Mitarbeiter aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen durchzuführen. Lassen Sie jeden zu Wort kommen, der Kreativität freien Lauf und hören Sie sich alle Ideen an. Danach können Sie entweder alleine oder im Team eine Kosten-Nutzen-Rechnung für die einzelnen Ideen aufstellen. Die – mit Blick auf Ihr Budget – vielversprechendsten Maßnahmen werden in den Hotel Marketing-Plan übernommen. Häufige Beispiele hierfür sind etwa:

  • Firmenlogos/Visitenkarten
  • Direktmailing/Newsletter
  • Auftritte in sozialen Medien
  • Telefonakquise
  • Online Advertisement/SEA

Die konkreten Maßnahmen müssen exakt formuliert werden und innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu erreichen sein. Seien Sie hier ambitioniert, jedoch realistisch. Häufig bedarf es mehrerer kleiner Schritte um ein größeres Ziel zu erreichen. Behalten Sie immer Ihre Zielgruppe im Auge und geben sie logische Wege vor, die im Einklang mit Ihrer Firmenphilosophie stehen. Geben Sie Ihren Hotel Marketing-Plan an Ihre Mitarbeiter weiter und vermitteln Sie diesen, dass alle Zweige des Hotels an dessen Erstellung mitgewirkt haben.

In den meisten Fällen führt gute Teamarbeit nicht nur zu interessanten Ideen und sinnvollen Ergebnissen. Sie hilft gleichzeitig, das Personal unterschiedlicher Arbeitsbereiche zusammenzuführen und dabei Synergieeffekte zwischen diesen zu erzeugen. Ihre Angestellten werden die Arbeit ihrer Kollegen besser kennenlernen. Dadurch helfen Sie ihnen zu verstehen, wie und warum Sie sich in die generelle Unternehmenstrategie eingliedern sollen.

Erfolgskontrolle

Da Sie Ihren Hotel Marketing-Plan zukunftsorientiert gestalten wollen, müssen Sie die darin festgelegten Ziele einer ständigen Kontrolle unterziehen. Im schnelllebigen Geschäft der Hotellerie kann eine heute noch korrekte Analyse mit der verbundenen Zielsetzung bereits morgen überholt und damit unwirksam geworden sein. Nicht nur Änderungen in Ihrem Betrieb, auch Ereignisse im sozialen, politischen und wirtschaftlichen Umfeld können große und direkte Auswirkungen auf ein Hotel und dessen Marketingbemühungen haben. Das bedeutet zwar nicht, dass Sie Experten für Wirtschaft und Politik in Ihrem Team brauchen, jedoch wachsam gegenüber äußeren Ereignissen sein und bestimmte Maßnahmen eventuell anpassen müssen.

Die Erfolgskontrolle gibt Aufschluss darüber, ob die generelle Strategie, die Zielsetzung und die konkreten Maßnahmen am Ende profitabel und Ihre Bemühungen somit erfolgreich waren. In der ständigen Optimierung und Feinjustierung Ihrer Strategien einerseits, in der nötigen Geduld Ihre Ideen zu verwirklichen andererseits, verbirgt sich das Geheimnis eines effektiven Hotel Marketing-Plans. Nur eine regelmäßige Erfolgskontrolle – etwa durch Einsicht in Statistiken oder durch Mitarbeitergespräche – gewährleistet, dass Ihr Hotel die sich selbst gesetzten Ziele langfristig erreichen kann.

Abschließende Worte

Ein Hotel Marketing-Plan hilft nicht nur bei der Gewinnung von Neu- und langfristigen Bindung von Stammgästen. Er hilft ebenfalls dabei, die oftmals verschwommenen und nicht klar definierten Ziele Ihres Unternehmens in einen konkreten Rahmenplan einzubetten, um diese Ziele mittels durchdachten Maßnahmen in die Praxis umzusetzen.

Als ersten Schritt sollten Sie eine generelle Unternehmenstrategie entwickeln, die Ihnen bei der eigenen Positionierung hilft. Im Zuge dessen formulieren Sie klare Unternehmensziele, aus denen Sie anschließend mit ausgewählten Mitarbeitern konkrete Marketingstrategien ableiten können.

Nun beginnt der schwerste Teil, nämlich die praktische Realisierung des bis dato rein theoretischen Hotel Marketing-Plans. Hier ist Geduld und Arbeit im täglichen Detail gefragt, um Betriebsabläufe sowie Kommunikation im Hotel an die erdachten Strategien anzupassen. Dazu lohnt sich das Erstellen eines Action Plans, der idealerweise gemeinsam mit den Mitarbeitern angefertigt und von diesen umgesetzt wird.

Nach einer erfolgreichen Umsetzung des Hotel Marketing-Plans in den täglichen Betrieb ist es unabdingbar, die Wirkung und Effektivität Ihrer Strategien einer steten und strengen Kontrolle zu unterziehen. Erst wenn Ihre Maßnahmen eine tatsächliche Verbesserung bewirken, wenn alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen um die Ziele umzusetzen, wenn die Rentabilität des geleisteten Aufwandes nachgewiesen ist, kann man die Einführung des Hotel Marketing-Plans als Erfolg bezeichnen. Bis dahin gilt es wachsam zu bleiben, die formulierten Ziele kritisch zu hinterfragen und bei Bedarf an neue Umstände anzupassen. Nur so kann man sich auch als kleines Hotel in einem umkämpften Gewerbe sicher sein, alles dafür getan zu haben, das Maximum aus den eigenen Möglichkeiten heraus zu holen.

>> Sprechen Sie mit uns und erfahren Sie mehr über Customer Alliance

>> Finden Sie weitere interessante Artikel in unserem Wissens-Archiv

Weiterführende Literatur