Das passierte die Woche bei Twitter, Instagram & Co.

post Dezember, 2013

Das passierte die Woche bei Twitter, Instagram & Co.

 

Instagram & Twitter – Services verschwimmen

Facebooks Tochter Instagram und Twitter werden sich immer ähnlicher und die klare Abgrenzung von Foto- versus Kurznachrichten-Dienst verschwimmt mehr und mehr! Diese Woche veröffentlichten beide Anbieter neue Produktfeatures. Instagram führte Instagram Direct ein. Die Funktion erlaubt es Nutzern untereinander Fotos und Videos zu verschicken ohne diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Twitter wiederum schraubte an seinem Direktnachrichten-Service, seit dieser Woche ist es möglich Bilder per Direktnachricht zu versenden. Wie Sie mehr Follower auf Twitter gewinnen, hat t3n in 10 Tipps zusammengefasst.

Instagram Direct

Instagram Direct

Der Mitgefühl-Button soll kommen

Die Welt berichtete über einen bevorstehenden Facebook Mitgefühl-Button. Grund: In gewissen Situationen ist es einfach nicht angemessen “gefällt mir” zu drücken. So könnten Ihre Fans über den Mitgefühl-Button Empathie ausdrücken, wenn ein langjähriger Mitarbeiter Ihr Hotel verlässt.

Do’s & don’ts bei Facebook Gewinnspielen

Seit Lockerung der Richtlinien für Gewinnspiele auf Facebook sieht man auch häufiger kleinere Unternehmen Verlosungen durchführen. Es gibt dennoch einige Don’ts die Sie unbedingt vermeiden sollten, um nicht in das Visier von Facebook zu geraten. Welche Do’s & Don’ts es zu beachten gilt lesen Sie hier.

Google Street View öffnet sich für Nutzer

Google erlaubt Nutzern ihre eigene “Straßenansicht”. Wie? Es ist ab sofort möglich seine eigenen Bilder auf Street View einzustellen und mit Koordinaten zu versehen. Die digitale Reiseroute wird so noch attraktiver für Freunde und Familie. Sie, als Hotel, können davon auch profitieren indem Sie die Umgebung für Ihre “So finden Sie uns-Seite” mit eigenen Aufnahmen vervollständigen.

Detaillierte Facebook Pages-Bewertungen

Facebook hat mit dem Rollout der detaillierteren Darstellung der Pages-Bewertungen begonnen. Dabei scheint Facebook gezielt zu versuchen TripAdvisor den Rang als größtes Reiseportal abzulaufen. Dies zeigen auch die Daten der neusten Facebook-Studie Near & Now. Dass das Thema Bewertungen bei Facebook noch nicht komplett abgeschlossen sein dürfte, beweist u.a. der offene Punkt: Wie kontrolliere und moderiere ich meine kritischen Bewertungen?

Facebook-Pages-Bewertungen
Bildnachweis: allfacebook.de

Posted by

teammember_stz

Contents

Stephanie Zemmrich

Content Marketing Manager