Wochenrückblick KW 44

post November, 2013

Wochenrückblick KW 44

Der Montag startete mit tieferen Einblicken zu den verschiedenen Methoden und Taktiken der Buchungsportale hinsichtlich der eigenen Gewinnmaximierung. Der Hotelverband Deutschland (IHA) veröffentliche auf seinem Blog Erlebnisse von Verbandsmitgliedern. Markus Luthe nennt seinen Blogpost ganz bewusst Parity Stalking. Es geht u.a. um Rabattrundungen oder abgerechnete Leistungen bei Kommissionen, die nicht gebucht wurden. Sollten Sie selbst ähnliche Erfahrungen gemacht haben, die rechtlich grenzwertig sind, so wenden Sie sich jederzeit an den Hotelverband Deutschland (IHA).

Top Hotel veröffentlichte die Ergebnisse einer Erhebung von DGQ. Diese sagt das 61 % der Deutschen zufrieden mit dem Service im Gastgewerbe sind. Damit landet die Gastronomie, Hotellerie und Tourismusbranche auf dem zweiten Platz direkt hinter Friseuren, Kosmetikern, Schneidern und Co. Die wohl wichtigere Zahl sind die 88 % der Befragten, die sagen, dass ihnen guter Service wichtig ist. Punkten Sie also weiterhin mit Qualität!

Ergebnisse zur Interaktion auf den Social Media Kanälen publizierte Adobe. Video und Foto Content erhalten die meisten Interaktionen. Likes, Shares & Kommentare sind im Vergleich zum Vorjahr um 115 % gestiegen. Eine Zusammenfassung der Studie kann auf Future Biz gelesen bzw. der komplette Report auf Adobe als pdf herunterladen werden.

Anhand dieser Zahlen dürfte es daher auch nicht verwundert haben, dass Twitter am Dienstag auf dem Unternehmensblog bekanntgab zukünftig Videos der Tochter Vine und Foto Content, der auf Twitter hochgeladen wurde, prominent in der Timeline zu platzieren.

Am Mittwoch gab es spannende Zahlen von einer lastminute.de Umfrage bei Top Hotel zu lesen. Es geht um das Posten von Inhalten auf sozialen Netzwerken. So laden ein Drittel der Deutschen (35%) während ihres Urlaubs Fotos oder Kommentare auf den verschiedensten Social Media Kanälen hoch. Das dieses digitale Empfehlungsverhalten nicht immer nur positiv ist, hat der überwiegende Teil der Hotels schon am eigenen Leib gespürt. Die Anonymität des Internets weckt in-vor-Ort-zufrieden-scheinenden Hotelgästen auf einmal ungeahnte Kräfte, ihren Unmut im Web Luft zu machen. Wichtig in diesem Fall für Sie Bewertungs- und Social Media Kanäle zu überwachen und nicht einfach wegzuschauen. Der richtige Umgang mit digitalen Beschwerden will natürlich gelernt sein, aber einige klassische Fehler beim Kommentieren können Sie im Vornherein vermeiden, wie z.B. dem Gast, die Schuld “in die Schuhe zu schieben”. Weitere Tipps sowie eine Checkliste zur Beantwortung von Bewertungen finden Sie in unserem White Paper “Können negative Bewertungen positiv sein?

Schon letzte Woche bei Spiegel Online erschienen, aber deshalb nicht weniger interessant, ist ein Artikel zum Einfluss der Bewertungsportale auf den Tourismus. Es geht vor allem um den aussterbenden klassischen Reiseführer und den neuen Platzhirsch, das Smartphone als digitaler Guide. Egal, ob Yelp, TripAdvisor oder – mein persönlicher Liebling – Unlike, die neue Art sich zu informieren, passiert bei vielen Reisenden schon über die entsprechenden Apps. Hierüber wird dann jeder entdeckte Fleckchen Erde bewertet, gehyped, geliked und munter kommentiert.

Vom Thema Apps zu Thomas Cook. Ab Sommer 2014 gibt es ein neues Hotelkonzept namens Sunconnect. Die 10 neuen Resorts richten sich an Familien und sollen die On- und Offline-Welt im Urlaub näher zusammenbringen. So wird es auch einen “Connect-Scout” geben, der für digitales Unterhaltungsprogramm wie Geo Caching und Spielekonsolen-Sessions veranwortlich ist. Eins dürfte sicher sein, dass “Abnabeln” von Teenagern bei Familienurlauben verschiebt sich bei solchen Angeboten sicher um ein bis zwei Jahre nach hinten.

Und noch ein paar Zahlen, diesmal von BITKOM zur Social Media Verwendung von deutschen Internetnutzern. 67 % dieser User nutzen soziale Netzwerke aktiv. Facebook – keine große Überraschung – ist der absolute Liebling. Weitere wichtige Zahlen der Studie hat allfacebook.de am Donnerstag zusammengefasst.

Wenn Sie dieser zahlenlastige Blogpost immer noch nicht überzeugt hat in Sozialen Netzwerken und auf Bewertungsplattformen aktiv zu werden, dann weiß ich für heute auch nicht weiter. :)

Abschließend unser Freitags-Tipp. Der geht diesmal an alle Hotels, die eine Webseite mit Webcam betreiben. Auf dem TravelTrust Blog gibt es 7 Tipps von Stefan Niemeyer, wie Sie die Webcam zum Webseiten-Treiber anstatt Killer machen.